Lienz wird zur fröhlich blühenden Blumenwiese
Geschrieben am 27. April 2017 von Evelin Gander
Lienz wird zur fröhlich blühenden Blumenwiese

In rund fünf Wochen ist es endlich soweit: Dann können wir uns wieder an bunten Blumeninseln,  insgesamt rund 200 Quadratmeter, mitten in Lienz erfreuen. Das verdanken wir Siegrid Unterguggenberger, Roman Berger und Josef Franz vom Team der Stadtgärtnerei.

Zum richtigen Zeitpunkt – heuer berücksichtigte das Gärtnerei-Team erstmals die Mondphase – wurde der Boden zweimal mit einer Fräse gelockert. Auf Roundup zur Unkrautvernichtung wird schon lange verzichtet. Stefanie rät, ein bisschen Sand mit dem Wiesenblumensamen zu mischen. Diese Mischung wird dann händisch auf das geebnete Beet ausgesät und leicht angedrückt. Jetzt ist nur noch regelmäßiges Gießen wichtig, damit die Samen schnell keimen und die Pflänzchen gut wachsen.

Seit vier Jahren schmücken bunte Blumenwiesen die Stadt, zum Beispiel an der Einfahrt nach Lienz. Das gefällt nicht nur den Menschen, sondern auch viele Insekten. Bienenexpertin Stefanie Stocker vom Bienenladen unterstreicht die große Bedeutung von Kornblume, Borretsch & Co für ihre Lieblingstiere. Die Stadtgärtner freuen sich wiederum über die vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung von Anfang an. Viele holten sich sogar telefonisch Ratschläge für ihre eigene Blumenwiese.

Weil aber Stefanie Unterguggenberger und ihre Kollegen sich noch um vieles andere kümmern müssen, wie etwa die insgesamt 18 Hektar Rasenflächen und  zahlreichen Lienzer Palmen – die Geschichte darüber hier zum Nachlesen – stattet man besser unseren Osttiroler Gärtner- und Floristen-Fachbetrieben einen Besuch ab. Neben viel Beratung findet man in den Geschäften auch bestimmt gleich die richtige Samenmischung für eine fröhlich blühende Blumenwiese im eigenen Garten.

Einen Tipp konnte ich Siegrid Unterguggenberger aber noch entlocken: Wiesenblumen lieben karge Böden, deshalb auf keinen Fall düngen!

Evelin Gander
Willkommen auf meinem Cityguide-Blog, den ich gemeinsam mit dem Team von dolomitenstadt.at gestalte. Ich bin Bergbäuerin und geprüfte Fremdenführerin, vor allem aber seit Jahren in Osttirol und die Dolomitenstadt verliebt.